22.02.2016
Mercedes-Benz Vito

Zwei neue „Mitarbeiter“ für den Flughafen Innsbruck

Zwei vielseitige Brüder wurden kürzlich vom Retterwerk Hall an den Innsbrucker Flughafen übergeben. Dass die beiden Fahrzeuge die gleichen Gene haben, zeigt sich an ihrer Basis: der Mercedes-Benz Vito BusinessVan stellt das Ausgangsmodell dar.

Durch ihre Ausstattungen und Motorisierungen werden die beiden Vitos ganz unterschiedliche Aufgaben am Flughafen Innsbruck übernehmen. So wird der Vito 109 CDI BusinessVan Classic in der gelb-schwarzen Rollfeld-Lackierung als Follow-Me Fahrzeug eingesetzt, damit alle ankommenden und abfliegenden Flugzeuge den richtigen Start- und Abstellplatz finden. Der Vito mit fünf Sitzplätzen und Laderaum verfügt für diese Aufgabe über diverse Sonderausstattungen wie Betriebsstundenzähler, Standheizung, Lichtbalken und Funk und versieht 365 Tage im Jahr seinen Dienst unter den Augen von rund einer Million Fluggäste jährlich.

Bei der Übergabe der beiden Mercedes-Benz Vito BusinessVan Modele an den Flughafen Innsbruck (v.l.): Wolfgang Steiner (Verkaufsleiter Nfz Retterwerk), Thomas Puelacher (Leiter Werkstätte und Winterdienst Flughafen Innsbruck), Dipl.-Ing. Marco Pernetta (Geschäftsführer Flughafen Innsbruck), Lukas Türtscher (Verkauf Transporter Retterwerk)
Bild: Pappas  

Der Vito 111 CDI BusinessVan Classic in schwarz metallic hingegen wird als Shuttle-Fahrzeug für Gäste, die mit Privatjets oder über Sonderbuchungen den Innsbrucker Flughafen nutzen, eingesetzt. Ausgestattet mit Intelligent Light System, 17-Zoll-Alufelgen und gehobener Innenausstattung präsentiert sich dieser Vito als echtes Mercedes-Benz VIP-Shuttle. Die beiden Vito ergänzen die bereits im Einsatz befindlichen Mercedes-Benz Sprinter, die als Tankfahrzeuge seit Jahren überzeugen.