02.06.2016
Mercedes-Benz

Absatzerfolg von Vito und V-Klasse

Dank Absatzerfolgs von Vito und V-Klasse baut Mercedes-Benz Vans seine Kapazitäten im Leitwerk Vitoria deutlich aus.

Der Vito legte im ersten Quartal um rund 61 % auf 21.300 Einheiten zu (i. V. 13.200). Die V-Klasse erzielte gegenüber dem Vorjahr im ersten Quartal mit 9.300 verkauften Einheiten (i.V. 5.900) ein Plus von rund 58 %. Auch für das Gesamtjahr 2016 erwartet Mercedes-Benz Vans im Vergleich zum Vorjahr eine deutlich höhere Nachfrage nach den beiden Modellen.

Um der anhaltend hohen Nachfrage Rechnung zu tragen, baut das Geschäftsfeld die Produktionskapazitäten in seinem weltweiten Leitwerk für die Fertigung von Vans der mittleren Größe in Vitoria, Spanien, weiter aus. Mercedes-Benz Vans erhöht dazu die Investitionen in 2016 gegenüber 2015 um 14 auf rund 41 Millionen Euro. Ein Großteil davon fließt in die Anpassung von Rohbau, Lackierung und Montage. Mit der Einführung einer dritten Schicht ab Oktober dieses Jahres soll die Jahresproduktion deutlich gesteigert werden.

Mercedes-Benz Vito
   

„Mit dem Vito und der V-Klasse haben wir das Midsize-Segment neben dem Sprinter zur zweiten tragenden Säule unserer internationalen Wachstumsstrategie ‚Mercedes-Benz Vans goes global‘ entwickelt“, erklärt Frank Klein, Leiter Mercedes-Benz Vans Operations und in dieser Funktion für die weltweite Produktion des Geschäftsfelds verantwortlich. „Unser Produktionsstandort Vitoria ist dabei als weltweites Leitwerk für diese Baureihe der zentrale Erfolgsfaktor. Die hochmotivierte und -qualifizierte Mannschaft bedient nicht nur die rasant wachsende Nachfrage in herausragender Weise. Die Experten aus Vitoria leisten auch bei der weiteren Internationalisierung unseres Produktionsnetzwerks hervorragende Arbeit. Auch dank ihnen haben wir auf der ganzen Welt – im Bereich Midsize in den USA, Argentinien und China – einheitliche Mercedes-Benz Produktionsprozesse etabliert und erzielen in allen Werken Qualität auf Top-Niveau.“ 

Mercedes-Benz V-Klasse
Bilder: Mercedes-Benz  

Um die hohe Kundennachfrage bedienen zu können, fertigt das Werk Vitoria erstmals auch in allen Sommermonaten in zwei Schichten. Täglich rollen in Vitoria derzeit in zwei Schichten rund 540 Fahrzeuge vom Band – Ende 2015 waren es noch rund 470. Mercedes-Benz Vans hat dementsprechend die Anzahl der Mitarbeiter seit Anfang des Jahres bereits um rund 800 auf rund 4.600 erhöht. Durch die Einführung der dritten Schicht wird das Werk ab Oktober 2016 rund 660 Fahrzeuge täglich produzieren. Entsprechend soll die Mannschaftsstärke in den nächsten Monaten nochmals deutlich ausgebaut werden. Insgesamt hat Mercedes-Benz Vans in den Anlauf und den Ausbau der Produktion der aktuellen Generation von Vito und V-Klasse in Vitoria über 190 Millionen Euro investiert.