12.12.2016
ASFINAG bietet Abkehrbühnen

Gefahr durch abgelöste Eisplatten

Nicht nur Schnee kann im Winter zu Verkehrsproblemen führen – auch Eis ist eine potenzielle Gefahr. Durch abgelöste Eisplatten können gefährliche Verkehrssituation entstehen.

Das zeigte nicht zuletzt ein Unfall auf der A 4 Ost Autobahn Anfang Dezember. Eine Eisplatte hatte sich von einem Lkw-Dach gelöst und traf die Windschutzscheibe eines nachkommenden Fahrzeugs. „Durch abgelöste Eisplatten können gefährliche Verkehrssituation entstehen. Lkw-Fahrer sind verpflichtet, ihre Fahrzeuge eis- und schneefrei zu machen. Wir unterstützen die Fahrer hier mit sieben Abkehrgerüsten“, erklärt der Leiter der ASFINAG-Autobahnmeistereien im Westen, Stefan Siegele. Fahrer stellen ihr Fahrzeug parallel zu einem Arbeitsgerüst auf und können von erhöhter Position aus die Dächer und Planen der Lkw vom Eis befreien. Das erhöht die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer wesentlich.

Dieses Schild weist auf Abkehrbühnen hin

 

 

Auf den meistbefahrenen Autobahnen im Winter stellt die ASFINAG diese Gerüste mit Anfang Dezember zur Verfügung. „Dieser Service wird auch von Lkw-Fahrern gut angenommen. Gefrierender Schnee oder Eis auf Dachplanen können verheerende Auswirkungen haben – speziell bei der Durchfahrt durch längere Tunnel aufgrund des Temperaturunterschiedes“, bestätigt Siegele.


Bilder: ASFINAG  

 

Hier finden Sie die Abkehrgerüste:

  • A 14 Rheintal Autobahn: Parkplatz Grenzübergang Hörbranz, Richtungsfahrbahn Tirol, km 0,3
  • A 12 Inntal Autobahn: Parkplatz Kronburg, Richtungsfahrbahn Bregenz, km 142,7 
  • A 12 Inntal Autobahn: Lkw-Stellplatz Vomp, beide Richtungsfahrbahnen, km 50,4 
  • A 10 Tauern Autobahn: Parkplatz Rohr – Richtungsfahrbahn Villach, km 71,3 
  • A 10 Tauern Autobahn: Parkplatz Ried – Richtungsfahrbahn Salzburg, km 116,5 
  • A 9 Pyhrn Autobahn: Parkplatz Kleintal –Richtungsfahrbahn Voralpenkreuz, km 150,6 
  • A 9 Pyhrn Autobahn: Parkplatz Ortnerhof – Fahrtrichtung Graz, km 135,7