23.08.2016
WKOÖ

Lkw Friends on the Road beim Linzer Stadtfest

Mit einer österreichweit einzigartigen Präsentation des Lkw-Leistungsspektrums gelang der WKOÖ Fachgruppe Güterbeförderung mit der Road-Show im Rahmen des Linzer Stadtfests am 10. und 20. August abermals ein beeindruckendes Signal für die Bedeutung des Lkw.

Viele Besucher zeigten sich als Lkw Friends. Die Friends on the Road-Show war aber auch ein Treffpunkt für zahlreiche prominente Vertreter aus Politik und Wirtschaft. Sie alle legten ein Bekenntnis zum Lkw-Transport und zur Bedeutung des Transportgewerbes ab.

(v.l.) Mag. Christian Strasser, Geschäftsführer der Fachgruppe Güterbeförderungsgewerbe WKOÖ, Franz Danninger, Fachgruppenobmann der oö. Transporteure, Franz Weinberger, MAN Truck & Bus Österreich, Friends on the Road Präsident Komm.-Rat Ing. Nikolaus Glisic und Michael Wilhelm Hofstädter, Fachgruppenobmann-Stv. der oö. Transporteure
Bild: Roland Pelzl/cityfoto.at  

Neben umfassenden Informationen über die Branche, die sich unter anderem auch auf die beruflichen Perspektiven als Kraftfahrer beziehen, kamen auch Unterhaltung und Spannung nicht zu kurz. „Sit in & smile“ lud ein, die Welt des Truckers hautnah aus dem Cockpit einer Zugmaschine kennenzulernen. Geschick und Schnelligkeit waren bei der Truck-Race-Competition, bei der der beste Lkw-Fahrer bzw. die beste Lkw-Fahrerin gesucht wurde, gefragt. Diese Kriterien entschieden auch beim Ladespiel, bei dem es darum ging, einen Kleintransporter so schnell wie möglich voll zu laden. Ums Gewinnen ging es auch beim Glücksreifenrad und während sich die Kids in der riesigen Lkw-Hüpfburg vergnügten, traf man sich mit Brancheninsidern zum Smalltalk im „On the Road Café“.