22.06.2015
Wiener Neustadt

Müller Transporte investiert für weniger Verkehr

Über 3 Millionen Euro investierte Müller Transporte in die Verlegung seiner Standplätze zur Firmenzentrale und in die damit verbundene Reduzierung der Lkw-Fahrten innerhalb des Ortsgebietes von Wiener Neudorf.

Da das Gelände von Müller Transporte am Ortsrand von Wiener Neustadt zu klein geworden war, wurde ein zusätzlicher Lkw-Parkplatz unweit der Firmenzentrale angemietet. Obwohl die beiden Grundstücke nur ein paar hundert Meter voneinander entfernt liegen, ist durch Zu- und Abfahrten und Überstellungen zwischen den beiden Grundstücken zusätzlicher Verkehr entstanden, der Müller Transporte schon lange ein Dorn im Auge war. Nun ist dieses Problem gelöst: Durch einen Zukauf konnte die Müller-Zentrale in der Palmersstraße 10 um 28.0000 m² erweitert werden und der näher beim Ortszentrum befindliche Lkw-Parkplatz in der Palmersstraße 5 aufgelassen werden.

 
Bild: Müller Transporte  

Die Anrainer sind erfreut und profitieren davon massiv. Denn ab sofort entfallen die Zu-, Ab- und Überstellungsfahrten zwischen Firmenzentrale und externem Parkplatz innerhalb von Wiener Neudorf. Durch die Zusammenlegung von Verwaltung und Lkw-Parkplatz an einem Standort in Wiener Neudorf – und da die Firmenzentrale praktisch direkt an die A2 (Auffahrt Mödling/SCS) angebunden ist – sind Fahrten durch das bewohnte Ortsgebiet nun nur mehr in Ausnahmefällen notwendig.

Fritz Müller, Geschäftsführer Müller Transporte: "Wir bei Müller Transporte berücksichtigen immer auch die Interessen von Umwelt und Anrainern. Wir freuen uns daher sehr, dass es uns nach vielen Jahren gelungen ist, die nahe beisammen liegenden Standorte unseres Unternehmens – Zentrale und Lkw-Parkplatz – an einem einzigen Ort zu vereinen. Nun können täglich 80 Fahrten innerhalb Wiener Neudorfs vermieden werden, worüber wir uns gemeinsam mit unseren Nachbarn freuen."

Die täglich 80 kurzen Fahrten zwischen der Zentrale in der Palmersstraße 10 und dem nur ein paar hundert Meter entfernten bisherigen Lkw-Parkplatz in der Palmersstraße 5 machten bisher jährlich rund 24.000 Kilometer aus, die nun komplett entfallen.