09.12.2016
WKOÖ

Oberösterreichische Verkehrswirtschaft verstärkt sich mit 86 Neukonzessionären

„Ohne Verkehr läuft gar nichts“, rückte Johannes Hödlmayr, Obmann der Sparte Transport und Verkehr der WKOÖ, bei der diesjährigen Konzessionsbriefverleihung die Schlüsselrolle der heimischen Verkehrsakteure für Lebensqualität und Wohlstand in den Mittelpunkt.

Man werde deshalb in der Wirtschaftsvertretung nicht müde, für diesen wichtigen Wirtschaftszweig die Rahmenbedingungen erträglich zu gestalten, um den Blutkreislauf der Wirtschaft nicht zum Stocken zu bringen, so Hödlmayr weiter. Entscheidend sei aber auch, dem Nachwuchs in den verschiedenen Verkehrsbranchen eine Perspektive zu bieten. Dies umso mehr, als nunmehr 86 erfolgreiche Konzessionsprüfungsabsolventen, die heuer ihre Prüfung erfolgreich abgelegt haben, antreten, die oberösterreichische Verkehrswirtschaft mit Engagement zu verstärken.

Die jüngsten Neukonzessionäre: (v.l.) Hannes Riedler, Gerda Ranetbauer, Marius Benjamin Matthias Aigner und Sarah Luisa Spitzbart
Bild: Mozart  

 

Diesen 86 Jungkonzessionären überreichte Spartenobmann Johannes Hödlmayr gemeinsam mit WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner, den beiden Spartenobmann-Stellvertretern Alfred Schneckenreither und Michael Gräfner, Spediteure-Obfrau Josefine Deiser, Transporteure-Obmann Franz Danninger, Autobus-Fachgruppenobmann Josef Weiermair, Spartengeschäftsführer Christian Strasser und Fachgruppengeschäftsführer Robert Riedl die Urkunden für ihre erfolgreich absolvierten Konzessions- bzw. Befähigungsprüfungen.

Einen Sonderapplaus sicherten sich Oliver Brandner aus Reichraming, Thomas Krenn aus Tragwein, Sandra Maria Leitner aus Puchenau sowie Michael Raberger aus Pinsdorf als Doppelkonzessionäre im Autobusgewerbe und im Beförderungsgewerbe mit Pkw. Beifall gab es vor allem auch für den engagierten Nachwuchs: Hannes Riedler aus Klaus an der Pyhrnbahn (Autobusgewerbe), Gerda Ranetbauer aus Putzleinsdorf (Spedition, Logistik), Sarah Luisa Spitzbart aus Edt bei Lambach (Beförderungsgewerbe mit Pkw) und Marius Benjamin Matthias Aigner aus Haag a. Hausruck (Güterbeförderungsgewerbe) wurden als die jüngsten Neukonzessionäre ihrer Branchen in den Blickpunkt gerückt.