13.04.2015
„Young European Truck Driver“

Österreichs bester Truck-Fahrer steht fest

Bei Sonnenschein und guter Stimmung ging dieses Wochenende das große Drei-Länder-Finale des Young European Truck Driver in Götzis/Vorarlberg über die Bühne. In einem Herzschlag-Finale wurde Stefan Büchele aus Lustenau Sieger in der Österreich-Wertung.

Insgesamt 18 talentierte Lkw-Fahrer aus der DACH-Region – die jeweils sechs besten aus jedem Land – kämpften am Samstag, den 11. April um den Einzug in das große Europafinale des „Young European Truck Driver“ (YETD) am 24. und 25. April 2015 in Södertälje. Mit Unterstützung von zahlreichen Zuschauern, Berufskollegen sowie Freunden und Familie wurde der 21-jährige Vorarlberger Stefan Büchele zum österreichischen „Young European Truck Driver“ gekürt. „Ich bin sehr glücklich mit diesem Ergebnis und freue mich sehr, dass ich nach Schweden fahren darf um Österreich zu vertreten“, so der glückliche Gewinner. 

Die Gewinner des YETD Österreich Finales (v.l.n.r.): Christian Scheiflinger (2. Platz), Stefan Büchele (1. Platz) und Mathias Haberl (3. Platz)
Bild: Scania Österreich /
Fotograf Ramon Wink
 

Der Wettbewerb setzte sich aus verschiedenen Teilbewerben zusammen. So mussten die Teilnehmer beim Reversieren, Slalom Fahren sowie beim Einparken die hohen Ansprüchen der Experten Jury bestehen. Neben Zielsicherheit bei der Station „Torero“, bei der es um zielsicheres Anfahren eines Gegenstandes ging, mussten die Finalisten zudem bei den Stationen Abfahrtskontrolle und Ladungssicherung professionelles Arbeiten demonstrieren. Highlight und Publikumsmagnet war die Station „Rescue and Fire“, bei der an einem Simulator Feuer gelöscht und Erste Hilfe geleistet werden musste. 

Station "Rescue and Fire"
Bild: Scania Österreich /
Fotograf Ramon Wink
 

Im Anschluss an die Finalbewerbe, in denen die einzelnen Landessieger gekürt wurden, fand das „kleine Europafinale“ zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. Beim Reversieren unter Zeitdruck und erschwerten Bedingungen setzte sich der Schweizer Thomas Knüsel als Tagessieger und somit bester Fahrer des DACH-Gebiets durch.

Doch nicht nur für die drei Landessieger ging am Samstag ein unvergesslicher Tag zu Ende. Neben Stefan Büchele, der Österreich beim Young European Truck Driver Finale in Södertälje vertreten wird und die Chance auf einen nagelneuen Scania bekommt, dürfen auch die beiden Platzierten Christian Scheiflinger und Mathias Haberl nach Schweden reisen und werden für lautstarke Unterstützung unseres Finalisten sorgen.

Auch Scania Österreich Direktor Christian Teichmann hielt den Teilnehmern vor Ort die Daumen: „Es freut mich sehr, dass wir das Dreiländer-Finale in Österreich austragen konnten und wir damit einmal mehr in den Mittelpunkt stellen, was für eine anspruchsvolle und wichtige Arbeit unsere Fahrer tagtäglich leisten. Meine Gratulation an die Gewinner der Länder und alle Platzierten für ihre herausragende Leistung.“ 

Die österreichischen Teilnehmer des YETD Drei-Länder-Finales (v.l.n.r.): Viktor Rados, Stefan Büchele, Florian Pölzleitner, Josef Schierhuber, Christian Scheiflinger und Mathias Haberl
Bild: Scania Österreich /
Fotograf Ramon Wink
 

Unterstützt wird der „Young European Truck Driver“ auf internationaler Ebene von der EU, der IRU, dem Reifenhersteller Michelin und Schmitz Cargobull. Zu den Sponsoren und Partnern auf nationaler Ebene gehören Scania Leasing Österreich, Berner, Dornauer, Eberspächer, Gunnebo, Johnson Controls, Orlaco, PPG, Stoneridge, Supanz, Thomas Hirsch, Total und Würth.

www.scania.at