05.08.2015
Maserati neu ab Herbst

Pappas Gruppe weiter mit Wachstum

Das 1. Halbjahr 2015 konnte der österreichische Automobilhändler Pappas Gruppe mit weiterem Wachstum beim Auftragseingang, bei den Marktanteilen und im Kundendienstumsatz absolvieren. In Österreich wuchs der Auftragseingang um 9 % auf 10.178 Fahrzeuge.

Der Pkw-Neuwagenabsatz stieg um 2,7 % auf 3.405 Einheiten, wobei smart (+46 %) und Jeep (+66 %) besonders glänzten. Der Nfz-Neuwagenabsatz erhöhte sich um 31 % auf 3.384 Einheiten vor allem dank des hervorragenden Mercedes-Benz Transporter-Geschäftes. Für das Gesamtjahr ist das Unternehmen optimistisch, den Absatzvorsprung halten zu können. „Wir erwarten eine weitere positive Entwicklung aufgrund der neuen, volumensstarken Modelle im SUV-Segment wie GLE und GLC sowie erste Auswirkungen der Markenerweiterung,“ so Friedrich Lixl, Geschäftsführer und Sprecher der Pappas Holding GmbH.

(v.l.) Friedrich Lixl (Geschäftsführer und Sprecher der Pappas Holding GmbH) und Giulio Pastore (General Manager Maserati Europe) mit dem Maserati GranTurismo MC Stradale in der Pappas Boutique
Bild: Pappas  

Neue Marke Maserati für die Pappas Gruppe

Im Herbst wird die Pappas Gruppe die italienische Traditionsmarke Marke in Salzburg ins Portfolio aufnehmen, ab 2016 dann in Wien. Seit 1. August zeigt sich Maserati für mehrere Wochen mit einem Pop-up-Store in Salzburg in der zentral gelegenen Pappas Boutique. Da zeitgleich die bekannten Salzburger Festspiele Gäste aus aller Welt in die Stadt ziehen, besitzt das Maserati Markenschaufenster auch eine internationale Ausstrahlung.

Im Nfz-Vertrieb wurde die Schweizer Marke Bucher Municipal ins Kommunalangebot aufgenommen. Seit Anfang Juli sind die Standorte Pappas Wiener Neudorf, Eugendorf und St. Johann Service-Stützpunkte für die Transporter-Marke Fiat Professional. Seit 1. Juni ist Pappas Ried der fünfte offizielle DAF Service-Standort der Pappas Gruppe.

www.pappas.at