18.05.2016
Telematikmesse

Über 300 Besucher auf der T-Matik

Neuigkeiten aus der Transportbranche gab es am 10. Mai 2016 in Greven, Deutschland zu bestaunen. Bereits zum achten Mal die T-Matik ihre Pforten.

Über 300 Besucher kamen nach Greven, um sich auf der Messe über neue Lösungen aus der Welt der Telematik zu informieren. Darunter viele Bestands- und auch Neukunden, die sich über den Leistungsumfang der einzelnen Telematiklösungen sowie Neuheiten und Weiterentwicklungen erkundigten. Diskussionsrunden und Interviews der Redaktion von Telematik-Markt kamen sowohl bei den Besuchern als auch bei den Ausstellern gut an.

Auf der T-Matik trifft sich alle zwei Jahre das Who is Who der Anbieter und präsentiert neue Lösungen aus der Welt der Telematik
Bild: LIS  

„Unsere Messe ist in diesem Jahr enorm gewachsen“, verdeutlicht Volker Lückemeier, Vorstand der LIS Logistische Informationssysteme AG. „29 Telematikanbieter präsentierten ihre unterschiedlichen Lösungen. Auf der letzten T-Matik waren es noch 20 Aussteller.“ Dieses Wachstum spiegelt auch die Entwicklung der Branche wider. Für die speditionelle Abwicklung wird der Einsatz von Telematik immer wichtiger – sei es für die GPS-Ortung in Echtzeit und optimierte Routen, die Übertragung von Fahrer- und Fahrzeugdaten, die Temperaturüberwachung bei Kühltransporten, die Fotodokumentation im Schadensfall oder die Abhol- und Zustellscannung mit digitaler Unterschrift.

Im Laufe der Jahre hat sich die Messe als unabhängige Plattform, auf der sich Speditionen über die Funktionen der unterschiedlichen Telematiklösungen informieren können, etabliert. Mittlerweile veranstaltet die LIS AG die T-Matik alle zwei Jahre. Die nächste Ausgabe der Fachmesse findet dann im Mai 2018 statt.