27.05.2016
Libya Rallye

MKR Technology gewinnt mit Renault Trucks

Nach dem Sieg mit Renault Trucks bei der Truck Racing-Europameisterschaft engagiert sich das Team MKR Technology seit zwei Jahren im Rallye Raid-Bereich.

Nach seinem guten 6. Platz bei der Rallye Dakar 2016 erzielte der Renault Trucks K 520 mit dem niederländischen Team Mammoet Rallyesport und mit Unterstützung von Renault Trucks nun bei der Libya Rallye den zweiten Sieg in Folge. Die wegen der politischen Lage in Libyen nach Marokko verlegte Rallye stellte Fahrer und Fahrzeuge auf eine harte Probe. Nach einigen Problemen war Martin van den Brink der Fahrer, der die Schwierigkeiten der Strecke zwischen den schroffen Pisten des Atlasgebirges und den Dünen von Merzouga am besten meisterte. 

MKR Technology gewinnt mit dem Renault Trucks K 520 die Libya Rally
Bild: Renault Trucks  

„Unsere Kunden haben Talent! MKR Technology vertritt Renault Trucks überaus erfolgreich bei Rallye Raids und wir sind stolz darauf sie unterstützen zu dürfen“, äußert Bruno Blin, der Präsident von Renault Trucks, begeistert. „Dieser Sieg stellt die Robustheit unserer Lkw und das Know-how von Mario Kress bei der Rennvorbereitung der Fahrzeuge unter Beweis.  Team-Manager Mario Kress berichtete: „Gegenüber der Rallye Dakar 2016 haben wir das Turboladermanagement verbessert sowie an Achsen und Bremsen gearbeitet. Wir haben die Fahrzeuge auf den marokkanischen Straßen getestet und sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis: Bei dieser Rallye hatten wir einen sehr zuverlässigen Truck und das ist der Schlüssel zum Erfolg.“ 

Die nächste Etappe für das Team ist die Silkway Rally, die zwischen dem 8. und dem 24. Juli von Moskau nach Peking führt, und natürlich als besonderes Event die Rallye Dakar 2017, deren Streckenverlauf erst kürzlich bekannt gegeben wurde und die erstmalig in Paraguay starten wird.